Diverses

Süsser als süss…

Also sind wir ehrlich, eigentlich wollte ich alleine basteln und die Hälfte davon habe ich am Samstagabend schon vorgebastelt. Aber schlussendlich hat es uns doch allen ganz viel Spass gemacht!

 

 

Nähgewichte wollte ich mir eigentlich schon lange machen. Manchmal arbeite ich mit Materialien, die entweder zu dick oder zu dünn sind für «Göffeli» (das schweizerdeutsche Wort für Stecknadeln). Bei meiner Recherche bin ich auf einen Blogbeitrag gestossen von der lieben Barbara von das-mach-ich-nachts.com. Sie hat darin verschiedene Füllungen für die Nähgewichte getestet, unter anderem Reis, Münzen und Gartenkiesel mit Lavendel. Aufgrund ihrer Erfahrungen hatte ich mich schon für Kies mit Lavendel entschieden. Lavendel wächst im Garten und Kies hat es gleich gegenüber genügend.

 

 

Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ich bin nämlich auf Insta über diese süssen Nähgewichts-Donuts von echtknorke gestolpert und konnte nicht wiederstehen. Beim Bäcker geht’s mir jeweils auch so 😊

 

 

Also flugs die Zutaten im nächsten Baumarkt besorgt und am Samstagabend zu später Stunde mit dem Basteln begonnen. Das Gewicht entsteht einerseits durch die Mutter, die in den Fimo eingearbeitet wird, sowie andererseits durch den Fimo selbst. Dank der tollen Youtube-Anleitung von der lieben Biene verstehen sogar Bastel-Dummies wie ich wies geht. Am nächsten Morgen hat mich wieder die Lust gepackt, die vier restlichen Muttern zu verarbeiten. Meine Jungs haben ihre Beute gerochen und wollten mir unbedingt helfen. Sie waren beide übrigens immer noch im (selbstgenähten) Pyjama. Jeder der beiden durfte also noch zwei Donuts basteln und ich muss sagen, sie haben das toll gemacht! Ich hoffe einfach mal, dass man erkennt, welche von mir und welche von den Jungs sind 😊!

 

 

Jetzt fragen sie immer: «Mami, wann brauchst du deine Donuts wieder? Wir wollen sie anschauen!». Ich finde es eh süss, wie sich meine Jungs für meine Nähprojekte interessieren, vor allem wenn zwischendurch mal wieder was für sie von der Nadel hüpft 😊!

 

 

Die Donuts haben sich also sehr bewährt, es müssen unbedingt noch mehr her. Einzig die kleinen «Zuckersstreusel» blättern manchmal ab, aber es gibt ja noch unzählige andere Varianten um diese zu dekorieren.

Und ihr? Braucht ihr auch Nähgewichte und wenn ja, welche habt ihr euch zugelegt? Vielleicht versuche ich auch noch ein paar andere Varianten aus…

 

Liebe Piratengrüsse und “En Guete”!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.